Arbeitsinstrumente

Wir setzen situativ multimediale Hilfsmittel ein, die durch die "Flying Students" bedient und bewirtschaftet werden.

Videoaufnahmen

Wir nehmen bei vorliegen des Einverständnisses der Teilnehmer vor allem didaktische, akademische und kulturelle Begegnungen auf Video auf und machen diese Aufnahmen Interessenten selektiv zugänglich. Auf Wunsch stellen wir CDs dieser Aufnahmen her. Bei didaktischen Begegnungen ist die abgespeicherte Videodokumentation auf Wunsch Teil der kommerziellen Dienstleistung

Video - und Filmanlagen

Im großen Seminar - und Konferenzraum projizieren wir Video- und Fernsehfilme auf Großleinwand

Videoconferencing

Wir verfügen über eine Sony- Video Conferencing Anlage für Gespräche im Rahmen von Beratungsmandaten und akademischen Begegnungen. Wir beginnen im Rahmen einer kleinen Kooperation mit dem schweizerischen Wissenschaftskonsulat swissnex in Cambridge, Massachusetts mit gelegentlichen kollegialen Fachgesprächen mit Professoren der Harvard Law School.

Virtual Classroom

Der Virtual Classroom ist eine mediengestützte Lern- und Kommunikationsumgebung. Sie dient den Dozierenden und Leitern von Workshops einerseits als Hilfsmittel für die Administration (z.B. Einschreibung in Veranstaltung, Personenverwaltung und -betreuung, Verwaltung von persönlichen und öffentlichen Dokumenten), andererseits bietet der Virtual Classroom die Möglichkeit, Materialien (z.B. übungen, Skripte, Informationen) den Teilnehmerinnen und Teilnehmern via Internet zugänglich zu machen. Ein umfangreiches Testtool dient zur Selbst- und Fremdevaluation. Weiter bietet der Virtual Classroom einen zeit- und ortsunabhängigen Zugriff auf Informationen, Texte und Aufgabenstellungen.

Der Virtual Classroom baut auf dem Konzept "Mensch-Aufgabe-Technik" auf. Im Mittelpunkt stehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Seminars oder einer Community (Mensch), die zu aktiven, interessierten, selbständigen und teamfähigen Individuen weitergebildet werden sollen. Mit neuen Methoden sollen die Teilnehmenden wichtige Schlüsselqualifikationen und soziale Kompetzenz ausbauen, um sich den rasch ändernden neuen Herausforderungen der Informations- und Kommunikationsgesellschaft stellen zu können. Dies wird mit unterschiedlich ausgerichteten, anwendungsorientierten Aufgabenstellungen (Aufgabe) gewährleistet. Die permanente Beobachtung und Dokumentation des Zeitgeschehens, die Herbeiführung von Kompatibilität, Wettbewerbsfähigkeit, Interoperabilität im sich internationalisierenden Rechtsgeschehen für die betroffenen Personen oder die Entwicklung von überdurchschnittlichem Berufs- und Rollenbewusstsein sowie die Wahrnehmung der Beteiligten als führende Vertreter durch Verantwortungsträger seien nur als Beispiele genannt. Um die Aufgabenstellungen zu lösen, stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wiederum Skripte, Kurzaufgaben zu einzelnen Kapiteln, allgemeine Informationen, FAQ, Online-Hilfe, Wort-Suchfunktionen, Links, Email- und Chatprogramme sowie Standardsoftware zur Verfügung (Technik). Die Dozierenden und die Leiter von Workshops werden durch Virtual Classroom von zeitraubenden administrativen Aufgaben entlastet. Sie können so ihrer Funktion als individuelle Coaches besser nachgehen.

Virtual Classroom bietet Teilnehmerinnen und Teilnehmern z.B. die Möglichkeiten:
> Durchführung einer Online-Debatte zu einer Fragestellung.
Zusätzliche Informationsbeschaffung und Diskussion mit einem Experten zu einem Thema in einem Online-Chat
> Vertiefung bereits erworbener Kenntnisse anhand eines webbasierten Lernmoduls
> Unterstützung des Kommunikationsprozesses durch eTutoring
> überprüfung der erworbenen Kenntnisse durch Selbsttests (Online-Test)
> Erstellung von Online-Umfragen und -Evaluationen
> Abwicklung eines Projektmanagements

Virtual Classroom ist somit eine umfassende Lern- und Kommunikationslösung für höchste Ansprüche bezüglich orts-, zeit- und niveauunabhängigkeit der Veranstaltungen. Im internationalen Kontext stehende Seminare, Kolloquien, Communities oder Arbeitsgemeinschaften können mittels diesem Tool effizienter und effektiver durchgeführt werden.

Neben der Verwendung im akademischen Lehrbetrieb werde ich das Tool entsprechend angepasst vor allem für die Durchführung prozessorientierte Expertengespräche z.B. unter General Councels für die Bewirtschaftung von besonders wichtigen Klientenbeziehungen, für die Schaffung virtueller Communities unter den Autoren, Herausgebern und Verlegern der Buchreihen "Access to Swiss Law in English" und "Transatlantica, Law, Language, Culture from a Transatlantic Prospective" und für die Coaching- und Sparring Partner Tätigkeit des Lawfirm- und des Legal Department Consulting einsetzen.



Download

Manual Videoconference